Warme Füße für die Kinder der Jahn-, Schiller- und Rohrhofschule gesichert

Decken

Die Kinder freuen sich mit Schulleiterin Juliane Gross, Bürgermeister Dr. Ralf Göck, Thomas und Monika Zoepke, Timo Röllinghoff und Helga Fassl von der „Stiftung Sternenglück" des Gewerbevereins.
Foto: Gemeinde Brühl

Durch die verschärften Hygieneregeln für die 4,500 Kinder in Baden-Württemberg ist regelmäßiges Lüften zur Pflicht geworden. Doch das Lüften der Klassenzimmer hält in den Herbst- und Wintertagen Problempotential bereit: Viren raus - Kälte rein. Monika Zoepke, die Stifterin von „Sternenglück" nahm dies zum Anlass, Kontakt mit den beiden Schulleiterinnen Juliane Groß und Dorothea Schmidt-Schulte aufzunehmen und Hilfe anzubieten.

Sie erfuhr dort, dass vor allem die Beine und Füße der Erst- bis Viertklässler durch das regelmäßige Lüften kalt würden und Decken am besten für Abhilfe sorgen könnten. Monika und Thomas Zoepke konnten kurzfristig fast 450 Decken besorgen. Mit Hilfe von Beiratsmitglied Timo Röllinghoff wurden die Decken umgehend an die Schulen geliefert.

Als Bürgermeister Dr. Ralf Göck von dieser Aktion hörte, sagte er spontan Stofftaschen mit Brühler Logo, gesponsert von MVV, in der entsprechenden Menge zu. So können die Decken vor Schmutz geschützt aufbewahrt werden. Damit es dann keine Verwechslungen gibt, haben Elternvertreter bereits angekündigt, für die Decken und Taschen individuelle Buttons mit den Namen der Kinder herzustellen.

Die Meinung der Schulleiterinnen ist eindeutig: „Super, einmalig und toll", sind die Attribute, die auf die Aktion herabprasseln. Monika Zoepke betonte ausdrücklich, dass diese Aktion nur durch die Unterstützung des Gewerbevereins um Helga Fassl, die die „Glückssterneaktion" auch 2020 koordiniert, und durch Spenden vieler Brühler Bürgerinnen und Bürger möglich sei und bedankte sich nochmals dafür,

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.